Archiv: Thema "In den Blogs"

(c) http://der-gute-tweet.de/mygauck/

Joachim Gauck ist Pastor von Beruf. Er war DDR-Bürgerrechtler und zehn Jahre lang Leiter der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen, die im Volksmund „Gauck-Behörde“ genannt wurde. Jetzt wurde er von SPD und Grünen nominiert – für das Amt des Bundespräsidenten. Dieser wird am 30. Juni 2010 von der Bundesversammlung gewählt. Und Deutschland fiebert mit: Schon tauchen eine Menge Unterstützerkampagnen im Netz auf. Neben einer Facebook-Gruppe und Unterschriftenseiten spielt sich einiges auf Twitter ab. Wer dort mein_praesident folgt, wird laufend über neue Beiträge, Kampagnen etc. informiert. Und: Jeder Mensch, der einen Tweet mit dem Hashtag #mygauck sendet, landet mit seinem Profilbild und Statement  in einem niedlichen Gauck-Mosaik.

Es gibt also viele, viele Möglichkeiten, wie du Joachim Gauck unterstützen kannst!

Facebook-Gruppe Joachim Gauck als Bundespräsident

www.pro-gauck.de

www.mein-praesident.de

www.wir-fuer-gauck.de

Demos für den Bürgerpräsidenten

Go for Gauck

Buttons und Shirts kaufen kann man hier


 

foto by: mfophotos

Einen Tag, nachdem die Sondierungsgespräche mit der Partei „Die Linke“ stattfanden, äußerten sich mediale Vertreter verschiedener Couleur und lobten die Konsequenz der rot-grünen Gesprächsteilnehmer.

WDR: „NRW-Linke nicht regierungsfähig“

Tagesspiegel: „Dann ist die Linke nicht mehr links“

Rheinische Post: „Ein Ende mit Schrecken“

Ruhrbarone: „Dead Man Talking – Jetzt muss Rüttgers weg“

Süddeutsche Zeitung: „Kraftvoll im Scheitern“

Wir in NRW: „Linke nicht fähig“

Stern: „Kraft beerdigt Rot-Rot-Grün“

Rot steht uns gut: „Rot-Grün-Rot an Linkspartei gescheitert“

Die Zeit: „Fünf Stunden Scheitern“


Ob Dortmund, Gelsenkirchen-Buer, Lengerich, Ibbenbüren, Düsseldorf, Köln, Mülheim, Neuss, Münster, Meschede, Gummersbach, Beuel, Bochum, Bielefeld, Remminghausen, Lüdenscheid oder Hamm: Die NRW Jusos sind in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs und kämpfen um jede einzelne Wählerstimme. Viele Aktionen werden im Blog der NRW Jusos begleitet. Großartige Arbeit. Danke euch.


Wir möchten Euch an dieser Stelle auf ein Interview mit Oliver Zeisberger aufmerksam machen. Oliver traf sich mit Malte Krohn, Mitherausgeber des politischen Weblogs Homo Politicus, in unserer Kraftwerk-Lounge, um mit ihm die aktuelle Online-Kampagne der NRWSPD zu diskutieren. Das Video dazu gibt’s hier…


Im Pottblog gibt’s ein schön per Video aufbereitetes Stimmungsbild von der Dortmunder TV-Party.

YouTube Preview Image

foto by: dalbera

Der neugegründete Arbeitskreis Netzpolitik der NRW Jusos trifft sich jetzt am 23. März zum Launch im Essener Unperfekthaus. Themen wie Datensicherheit, Datenschutz, Netzpolitik, Bürgerrechte im Internet und E-Democracy sollen zukünftig in einem eigenen Netzwerk auf Landesebene koordiniert werden.

Das Kapitel „Digitale Teilhabe und Sicherheit“ aus unserem Programm zur Landtagswahl am 9. Mai 2010, das sich mit Netzpoltik auseinandersetzt, ist mit Sicherheit wegweisend. Auf dem Landesparteitag der NRWSPD wurden zudem darüber hinaus weiter gehende Anträge zu diesem Kapitel berücksichtigt. Es tut sich eine Menge bei der NRWSPD in puncto Netzpolitik.

Nun wird ein zusätzlicher Juso-Arbeitskreis für weitere positive Impulse sorgen. Und das freut nicht nur den Pottblogger.

Du willst dich für die Veranstaltung anmelden? Hier: Anmeldung


YouTube Preview Image

Stephan Braun hat im Restaurant Kraftvoll einen Tisch für Inge Blask reserviert. Sie ist Landtagskandidatin der SPD für den Markischen Kreis.

Weitere Informationen und immer die neuesten Videos findet Ihr unter Kraftvoll-online.de, auf Facebook und bei Twitter.


foto by: wordle

„Digitale Teilhabe und Sicherheit“ heißt das Kapitel in unserem Programm zur Landtagswahl, dass sich mit Netzpolitik auseinandersetzt. Oben anzuschauen ist eine wordle-Tag-Cloud des Ganzen. Schlagwortwolken oder Tag-Clouds sind hübsche Spielereien, die Inhalte veranschaulichen können. Sie bilden die Häufigkeit von Begriffen innerhalb eines Textes ab – nicht mehr und nicht weniger.

Jens vom Pottblog hat jetzt per wordle eine kleine Schlagwortwolke des Kapitels zur Netzpoltik erstellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.


Achtung, die Handwerker kommen! Um Punkt halb eins mittags war es soweit: Wo andere den nächsten Sponsoring-Plan aushecken oder in ihrer Mittagspause ihre politischen Süppchen auslöffeln, wird bei der SPD in die Hände gespuckt. Vier kräftigte Männer standen schon vor dem Parteihaus in Düsseldorf bereit, die Klamotten schmutzig, die Ärmel hochgekrempelt. So muss das sein.

Und wo vier kräftige Männer sind, ist auch die Arbeit meist nicht weit. Mit etwas Abstand und einigen Durchatmern kann ich euch bereits an dieser Stelle sagen: Ich hätte nicht gedacht, dass Parteiarbeit so anstrengend sein kann. Doch kein Schweißtropfen ist zu viel für die SPD…


Wir haben die letzten Wochen auf Heute und Morgen hingearbeitet und jetzt ist es endlich soweit: Es ist Parteitagszeit! In der Westfalenhalle 2 in Dortmund laufen die letzten Vorbereitungen. Wir werden hier im Blog berichten, twittern und Fotos bei Flickr hochladen. Außerdem wird der Parteitag live per Stream übertragen. Ihr findet die Übertragung hier im Blog und auf NRWSPD.de.

Und bevor ich es vergesse: Die Websozis sind auch da und berichten von hier.


Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.