Archiv: Thema "radio.nrwspd.de"


Teil 1:

Link: Teil 1: Rede Hannelore Kraft am 25.04.2009

Zu Teil 2 und 3 der Rede


Link: Teil 1: Aschermittwoch 2009 Rede Hannelore Kraft



Beim Nominierungsparteitag der SPD Solingen bekam Oberbürgermeisterkandidaten Dr. Müller-Stöver mit der NRWSPD-Landesvorsitzenden Hannelore Kraft prominente Unterstützung. Ihre Rede handelte von den negativen Auswirkungen der CDU/FDP-Landespolitik auf die Kommunen.

Zu Teil 2 und 3 der Rede:


Weil es im Land keine Mehrheit für die neoliberale Politik des ‚Privat vor Statt‘ von CDU und FDP gibt, haben die Koalitionsfraktionen von CDU/FDP am 13.11.2008 unter dem Deckmantel eines Antrags zum politischen Extremismus versucht, Stimmung gegen einen Politikwechsel zu machen. Edgar Moron, sozialdemokratischer Vizepräsident des Landtags, entlarvte den schwarz-gelbe Täuschungsversuch, die Ursachen für das Erstarken der Partei ‚Die Linke‘ der Opposition zuzuordnen:
„Die CDU/FDP-Koalition, die auf der einen Seite Bildungsgerechtigkeit propagiert und auf der anderen Seite Studiengebühren einführt und an einem völlig überholten Schulmodell hängt, das die soziale Ungerechtigkeit auf Dauer manifestiert, die treibt den Linken die Wählerinnen und Wähler zu.“

Link: Edgar Moron - Rede vom 13.11.2008

Den Redetext gibt es hier zum Nachlesen.



Teil 2 und 3 der Rede gibt es hier:




Link: Sparkassen Demonstration Rede Hannelore Kraft

Über 8000 Menschen zeigten bei der heutigen Demonstration gegen das Sparkassen-Gesetz ihren Unmut und legten die Innenstadt in Düsseldorf lahm. Doch nicht nur Sparkassenangestellte marschierten Richtung Landtag, sondern auch die NRWSPD,  die Gewerkschaft ver.di und die Grünen in NRW solidarisierten sich. So gab es ein Meer von roten Fahnen auf der Wiese vor dem Landtagsgebäude. Zur gleichen Zeit fand eine Anhörung  im Haushalts-und Finanzausschuss zu eben jenem Gesetz statt, bei der die Fraktion der SPD den Antrag „Reform des Sparkassenrechts darf nicht zur Zerschlagung des Sparkassensystems in Nordrhein-Westfalen führen“ stellte.

NRWSPD – und Fraktionsvorsitzende Hannelore Kraft bekundete in ihrer Rede Unterstützung für die Sparkassen: „Der Weg der CDU- Landesregierung unter dem Motto ´Privat vor Staat`ist der falsche – deshalb kämpft die SPD an eurer Seite: Wir brauchen öffentlich-rechtliche Banken.“

Auch ver.di- Vorsitzender Frank Bsirske kritisierte Ministerpräsident Rüttgers und Finanzminister Helmut Linssen: „Mit ihrem Credo `Profit vor Gemeinnutz´zeigen sie keine Scheu davor die Privatisierung voranzutreiben.“

Nachdem die Demonstranten ihren Willen zum Kampf gegen das Gesetz lautstark demonstriert haben, brauchen sie nun die Unterstütung von 49 Millionen Sparkassenkunden aus NRW.

„Sparkassen erhalten“ ist das Motto der Stunde!

Mehr Infos hier.


Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.