Archiv: Thema "twitter"

Nach den ersten beiden Twitter-Gesprächen mit Jonas Wagener und Lisa Steinmann beenden wir heute mit dem dritten Teil unsere kleine Interviewreihe. Diesmal nimmt sich Thorsten Schäfer-Gümbel, der hessische Landesvorsitzende, der zurzeit NRW im Wahlkampf bereist, ein wenig Zeit für uns.

NRWSPD: Hallo Thorsten! Du hilfst uns in den kommenden drei Tagen vor Ort in NRW. Ein schönes Bundesland, nicht wahr!?

Thorsten Schäfer-GümbelSehr schönes Bundesland, bis auf die politischen Verhältnisse. Der selbsternannte Arbeiterfuehrer ist keine Werbemaßnahme für’s Land.

NRWSPD: Was steht für Dich konkret in den erwähnten drei Tagen an?


Gestern gab es mit Jonas Wagener die erste Runde, heute ging es dann in die zweite. Lisa Steinmann, die Landtagskandidatin für Köln-Lindenthal, fand heute Mittag bei Twitter Zeit für die Beantwortung unserer Fragen. Hier gibt’s das passende Protokoll dazu:

NRWSPD: Hallo Lisa! Wie fühlt man sich, wenn man in Köln damit wirbt, demnächst in Düsseldorf arbeiten zu wollen?

Lisa Steinmann: Hallo liebes NRWSPD-Team, ich sage eher ich will FÜR Köln in den Landtag, das hört sich gleich entspannter an.

NRWSPD: :) Du versuchst äußerst kreativ auf verschiedenen Wegen, Menschen im Wahlkampf anzusprechen. Wie kommt das an?


Wir haben heute morgen um 11 Uhr unseren Landtagskandidaten für den Kreis Paderborn, Jonas Wagener,  zur aktuellen Situation in der letzten Wahlkampfwoche bei Twitter interviewt. Hier könnt ihr es Euch noch einmal durchlesen:

NRWSPD: Du gehst als Kandidat in Paderborn-Stadt an den Start. Wie ist die Stimmung vor Ort?

JonasWagener: Auf jeden Fall besser als bei den vergangenen Wahlkämpfen. Wir sind auf Schlagdistanz, Hannelore liegt im Direktvergleich vorne.

NRWSPD: Dein Wahlkreis ist politisch gesehen naturgemäß sehr schwarz. Wie kämpft man sich da am besten durch?


Alles was zwischendurch passiert. Wir schreiben’s auf.